Pressemitteilungen

Überschuss für Kinder aus Krisengebieten

  • Dr. Massud Mamarvar (Mitte) freute sich über die Spende für die Behandlung von Kindern aus Krisengebieten von (v.l.) Tom Marquardt, Lena Guddert, Phillip Köhrmann und Jan Laue, stellvertretend für die Entlassklassen der Oberschule in Bassum.
09.08.17, Kliniken Landkreis Diepholz
Kliniken Landkreis Diepholz

Bassum | In Eigenregie organisierten die Abschlussklassen der Oberschule Bassum ihren Abschlussball. In ihrer Freizeit legten sich 15 Schülerinnen und Schüler bei der Organisation mächtig ins Zeug und stellten einen unvergesslichen Ball zum Abschluss ihrer Schulzeit auf die Beine. Begleitet wurden die Absolventen von Lehrerin Sandra Cafrey und Elternvertreter Ulrich Röpe. Um die Kosten für das Fest decken zu können, beteiligten sich etwa 30 Bassumer Firmen an den Kosten. Von vornherein war klar, dass nicht benötigtes Geld einem gemeinnützigen Zweck zur Verfügung gestellt wird.

Freuen konnte sich die Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie der Klinik in Bassum. „Diese weitere Spende werden wir für die Behandlung von Kindern aus Krisengebieten verwenden“, sagte Chefarzt Dr. Massud Mamarvar. Seit mehreren Jahren engagiert sich die Klinik in Zusammenarbeit mit dem Friedensdorf International um die Behandlung von verletzten Kindern aus unterschiedlichen Ländern. „Gerade habe ich von einem von uns behandelten Kind aus Afghanistan gehört, welches aufgrund der in Bassum durchgeführten Operation wieder an einem normalen Leben teilnehmen kann“, führt Mamarvar weiter aus. Mehr als 20 Kinder wurden in der Abteilung der Klinik Bassum bisher behandelt. „Den Schülern der Oberschule in Bassum ein großes Dankeschön. Mit dieser weiteren Zuwendung können wir wieder ein Kind aus dem Friedensdorf behandeln“, freute sich Dr. Mamarvar. „Im Herbst werden wieder Kinder im Friedensdorf eintreffen. Wir denken, dass wir dann wieder ein Kind aus dem Friedensdorf in Bassum behandeln werden

 

Foto: 2017-08-07_Spende Oberschule Bassum.jpg

 

BU: Dr. Massud Mamarvar (Mitte) freute sich über die Spende für die Behandlung von Kindern aus Krisengebieten von (v.l.) Tom Marquardt, Lena Guddert, Phillip Köhrmann und Jan Laue, stellvertretend für die Entlassklassen der Oberschule in Bassum.

Pressekontakt:

Kliniken Landkreis Diepholz
Georg Beuke
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05442 87909-908
Fax: 05442 87909-909
E-Mail: g.beuke@klinikverbund.de

« zurück

Georg Beuke

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Klinikverwaltung Eydelstedt
St. Ansgar Weg 1
494006 Eydelstedt

Telefon: 05442 87909-908
Telefax: 05442 87909-909

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail