Pressemitteilungen

Politikerbesuche in Heimatstädten

  • Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (4.v.r.) mit Gastgebern und Abgeordneten MdL Volker Meyer (3.v.r.) und MdB Axel Knörig (2.v.r.).
12.10.17, Kliniken Landkreis Diepholz
Kliniken Landkreis Diepholz

Mit Staatssekretären aus Berlin besuchten die CDU-Landtagskandidaten Volker Meyer (Landtag) und Marcel Scharrelmann die Kliniken in Bassum und Sulingen um sich ein Bild über die medizinische Versorgung in den Alexianer-Kliniken zu verschaffen. Geschäftsführer Uwe Lorenz stellte beiden Besuchergruppen die Krankenhausversorgung im Landkreis Diepholz vor. Vordergründiges Thema war an beiden Tagen der Fachkräftemangel in medizinischen Bereichen.

Mit Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit und Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe, Bundesministerium für Verteidigung, wurde die Lage der medizinischen Versorgung im ländlichen Bereich erörtert.

Brauksiepe, anerkannter Sozialpolitiker und stellvertretender Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschlands, diskutierte die Auswirkungen des Krankenhausstruktur- und Pflegestärkungsgesetzes und über die derzeitige Personalsituation. Nicht nur im Bereich der Ärzteschaft fehlen Fachkräfte, sondern auch im pflegerischen Bereich.

Mit Staatssekretärin Widmann-Mauz wurde die derzeitige Personalsituation ebenfalls eingehend diskutiert. „Wir benötigen mehr Universitätskapazitäten bis hin zu einer Landarztquote“, merkte die Staatssekretärin an. Volker Meyer: „Patienten und Krankenhauskämpfe sind nicht gut. Wir benötigen mehr globalere Strukturen im Gesundheitswesen.“ Axel Knörig, MDB, sprach sich für eine gesicherte Versorgung im Landkreis Diepholz aus. Weiße Flecken im Landkreis darf es nicht geben und erinnerte in beiden Veranstaltungen an den Sicherstellungszuschlag für die Klinik Sulingen. Brauksiepe: „Während wir vor zwölf Jahren von über fünf Millionen Arbeitslosen sprachen, denken wir heute darüber nach, wie wir Menschen trotz voller Universitäten in medizinische Berufe bekommen."

Auch im Pflegebereich muss es Veränderungen geben und das Schulgeld für verschiedene medizinische Fachschulen abgeschafft werden. „Wir erhoffen uns für unseren ländlichen Bereich die Verbesserung der Fachkraftquote durch die Verlegung unserer Krankenpflegeschule an einen gemeinsamen Campus mit den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Diepholz“, merkte Uwe Lorenz an. Kein hausgemachtes Problem: Brunhilde Ebenthal und Uwe Lorenz stellten klar, dass bundesweit etwa 79 Prozent der Krankenhäuser über einen Mangel an Pflegefachkräften klagen.

Foto:
2017-10-12_Fachkräfte_1.jpg

Bildunterschrift:
Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (4.v.r.) mit Gastgebern und Abgeordneten MdL Volker Meyer (3.v.r.) und MdB Axel Knörig (2.v.r.).

 

Foto:
2017-10-12_Fachkräfte_2.jpg

Bildunterschrift:
Dr. Ralf Brauksiepe (Bildmitte) mit Marcel Scharrelmann (li.) und MdB Axel Knörig diskutierten intensiv den Fachkräftemangel in medizinischen Einrichtungen mit Vertretern der Klinik.

Pressekontakt:

Kliniken Landkreis Diepholz
Georg Beuke
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05442 87909-908
Fax: 05442 87909-909
E-Mail: g.beuke@klinikverbund.de

« zurück

Georg Beuke

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Klinikverwaltung Eydelstedt
St. Ansgar Weg 1
494006 Eydelstedt

Telefon: 05442 87909-908
Telefax: 05442 87909-909

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail