Klinischer Verlauf

Geriatrische Behandlung sieht im Altern nicht vorrangig einen Abbau, sondern Veränderung, wobei die vorhandenen körperlichen und seelischen/geistigen Fähigkeiten (Kompetenz) alternder und alt gewordener Menschen nicht aus dem Auge verloren werden. Diese Fähigkeiten sollen – wenn immer möglich – gefördert werden und sind sehr wichtig für die Genesung und den Wiedergewinn der Selbsthilfefähigkeit sowie die Lebensqualität im höheren Lebensalter Es muss gleichzeitig (dauernde oder intermittierende) akutmedizinische Diagnostik beziehungsweise Behandlung stattfinden.

 

Multimodale Komplexbehandlung bei geriatrischen Patienten 

  • Team unter fachärztlicher Behandlungsleitung
  • Wöchentliche Teambesprechung mit wochenbezogener Dokumentation bisheriger Behandlungsergebnisse und weiterer Behandlungsziele
  • Vorhandensein mindestens folgender Therapiebereiche: Physiotherapie/Physikalische Therapie, Ergotherapie, Logopädie, Sozialdienst (hier Überleitungspflege)
  • Einsatz von mindestens 3 Therapiebereichen (Physiotherapie/Physikalische Therapie, Ergotherapie, Logopädie, Künstlerische Therapie (Kunst- und Musiktherapie), Psychotherapie in patientenbezogenen unterschiedlichen Kombinationen von mindestens 2x30 Min. pro Tag. Einer der eingesetzten Therapiebereiche muss Physiotherapie/Physikalische Therapie oder Ergotherapie sein
  • Aktivierend-therapeutische Pflege
    Aktivierend-therapeutische Pflege bezieht sich auf Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf sowie (Früh-)Rehabilitationsbedarf und geht über die Grund- und Behandlungspflege (Versorgungspflege) hinaus. Unter Beachtung der vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie aktueller gesundheitlicher Einschränkungen stehen insbesondere das (Wieder-)Erlangen und Erhalten von Alltagskompetenz im Mittelpunkt.

 

 Es gibt drei unterschiedliche Varianten:

  1. Mindestens sieben Behandlungstage und zehn Therapieeinheiten.
    Der therapeutische Anteil umfasst insgesamt mindestens zehn Therapieeinheiten von durchschnittlich 30 Minuten, davon maximal zehn Prozent als Gruppentherapie
  2. Mindestens 14 Behandlungstage und 20 Therapieeinheiten (allgemein übliche Therapiedauer
    Der therapeutische Anteil umfasst insgesamt mindestens 20 Therapieeinheiten von durchschnittlich 30 Minuten, davon maximal zehn Prozent als Gruppentherapie
  3. Mindestens 21 Behandlungstage und 30 Therapieeinheiten
    Der therapeutische Anteil umfasst insgesamt mindestens 30 Therapieeinheiten von durchschnittlich 30 Minuten, davon maximal zehn Prozent als Gruppentherapie

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück

Dr. med. Cornelia Schnittger

Chefärztin
Fachärztin für Innere Medizin, Innere Medizin u. Geriatrie, sowie Neurologie

Klinik Bassum

Marie-Hackfeld-Str. 6
27211 Bassum

Telefon: 04241 81-31310
Telefax: 04241 81-31312

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail