Physiotherapie

Seelischer Stress ist häufig mit körperlichen Verspannungen und vegetativen Fehlfunktionen verbunden. Viele Menschen haben kaum noch ein Gespür für ihren eigenen Körper und haben es verlernt, dem Grundbedürfnis nach Entspannung und Wohlbefinden bewusst nachzugeben. Darum ist Physiotherapie im Gesamtspektrum psychiatrisch-psychotherapeutischer Behandlung so bedeutsam.

Die Behandlungskonzepte der Physiotherapie helfen den Patienten Begleitsymptome psychiatrischer Erkrankungen zu lindern. Auch Beschwerden aus anderen medizinischen Bereichen (z.B. Chirurgie, Neurologie, Orthopädie, Innere Medizin) können in der Einzeltherapie individuell behandelt werden.

 

 

Ziele der Physiotherapie

Verbesserung der Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination

  • Schmerzreduktion

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und des Körperschemas

  • Spaß und Freude an der Bewegung und an der eigenen Aktivität erleben

  • Wiedergewinnung eigener Ressourcen

  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit

Leistungsangebote ...

... in der Gruppe

  • Sport/ Gymnastik/ Spiele auf unterschiedlichen Anforderungsniveaus
  • Nordic Walking

  • Gruppe für Abhängigkeitserkrankte

  • Sportgruppe für die psychosomatische Station

 

... in der Einzelbehandlung

  • Allgemeine Mobilisation
  • Manuelle Therapie

  • Krankengymnastik nach Bobath

  • Schlingentischtherapie

  • Atemtherapie

  • Gerätetraining

  • Ergometertraining

  • Klassische Massage

  • Lymphdrainage

  • Unterwassermassage

  • Elektrotherapie; Stangerbad

  • Ultraschall

  • Wärmetherapie z.B. Fango, Heißluft, heiße Rolle

  • Kryotherapie

 

zurück

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Marie-Hackfeld-Str. 6
27211 Bassum

Telefon: 04241 81-30200
Telefax: 04241 81-30209

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail